Welpeninfo - Phantastic-Papillon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpen
Welpeninfo


Unsere Welpen werden liebevoll in einem gepflegten Haus mit Garten aufgezogen. Sie sind an Art- und Rassegenossen sowie an  Kinder jeglichen Alters gewöhnt. Da die Welpen, so wie auch die Elterntiere, bei uns im engen Familienanschluss aufwachsen, sind unsere Papillons gut geprägt und an jegliche Art von Alltagsgeräuschen gewöhnt.

Die Welpen erlernen innerhalb ihrer Welpengemeinschaft artgerechtes Verhalten durch spielerische Auseinandersetzungen. Dieses Miteinander der Geschwister ist die Grundlage zur Ausbildung der Fähigkeit sich in einem Rudel (Rangordnung) einzufügen. Innerhalb der Gemeinschaft unserer erwachsenen Papillons erfahren die Welpen eine umfassende Sozialisierungsphase. So erlernen die Welpen bis mindestens zur Vollendung der 10. Lebenswoche im Kreise ihrer Geschwister und der anderen Rudelmitglieder, sich artgerecht zu verhalten. Mit diesen erfahrenen und erlernten Fähigkeiten sind die besten Voraussetzungen geschaffen, dass sich der Papillon in seinem zukünftigen Leben sicher, hundegerecht, nicht überängstlich sondern kontaktfreudig verhält. Bei Ausflügen welche wir mit den Welpen durchführen, kommt es im einzelnen nicht immer darauf an, was man mit ihnen unternimmt. Einige Züchter können z.B. kein "Rollstuhltraining" usw. durchführen weil eben die Möglichkeiten dazu fehlen. Vielmehr ist es die "Summe" an Verarbeitung  unterschiedlichster Eindrücke und Situationen, die auf den jungen Papillon einwirken, welche fördernd für ein sicheres Wesen ist.   

  • Unsere Welpen werden von Geburt an in regelmäßigen Abständen gewogen.

  • Wir entwurmen unsere Welpen in folgenden Abständen mit der Wurmpaste Flubenol P: 1. Entwurmung mit 3 Wochen; 2. Entwurmung mit 5 Wochen; 3. Entwurmung mit 7 Wochen; 4. Entwurmung mit 9 Wochen.

  • Mit ca.6 Wochen fahren die Kleinen zum ersten Mal zur Tierärztin, um die fremde Umgebung ein wenig kennen zu lernen.  Damit die Aufregung bei der Welpenabnahme und Impfung nicht all zu hektisch wird.

  • Bei schönem warmen Wetter gehen die Kleinen dann auch schon mal mit der Mama nach draußen, um ihrer Umwelt und Geräusche von draußen ein wenig besser kennen zu lernen. Alltagsgeräusche wie Waschmaschine, Geschirrspüler, Staubsauger, Kinderlärm usw. bekommen die Welpen ja schon seit dem Tage der Geburt live mit.

  • Mit der 8. Lebenswoche, geht es dann zum Tierarzt um die Welpenabnahme, Untersuchung, Impfung und das Chipen der Welpen vor zu nehmen.

  • Wann geben wir unsere Welpen in ihr neues zu Hause? Ab der 10. Lebenswoche können unsere Welpen in ihr neues Heim umziehen.

  • Was und ab wann bekommen unsere Welpen zu fressen?  Ab der 3. Lebenswoche bekommen die Kleinen Josera Emotion Family (Welpenaufzuchtfutter) aufgeweicht als Beifutter zur Muttermilch, damit sie sich langsam auf Trockenfutter umstellen können. Das Welpenaufzuchtfutter füttern wir in der Regel bis zur 8. Lebenswoche, dann stellen wir das Futter langsam auf Josera Kids um. Unsere Welpen lernen auch das Nassfutter kennen, damit sich die Darmflora richtig entwickeln kann.

  • Ab der 6. Lebenswoche lernen die Kleinen dann, was ein Halsband und eine Leine ist (dies geschieht erst einmal in der gewohnten Umgebung, im inneren der eigenen 4 Wände).

Bei Abgabe unserer Welpen ziehen diese mit folgenden Utensilien in ihr neues Heim:

  • Ahnentafel

  • Welpenchronologie (eine Auflistung was der Welpe seit der Geburt gewogen hat, was er an eventuelle Medikamente bekommen hat, welche Impfseren er erhalten hat usw.)

  • Gesundheitsbescheinigung (der Welpe wird 1 - 2 Tage vor der Abgabe noch einmal gründlich von unserer Tierärztin untersucht)

  • EU - Heimtierausweiss

  • Meldebescheinigung von TASSO (völlig kostenlos)

  • Starter Paket


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü