Gesundheit - Phantastic-Papillon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:




Gesundheit und
Lebenserwartung
Der Kontinentale Zwergspaniel ist erfreulicherweise eine sehr robuste Rasse mit wenigen gesundheitlichen Problemen. Die Augen neigen manchmal zu verstärktem Tränenfluss, vor allem bei starkem Wind, Kälte und auch während des Frühjahrs und im Herbst. Daher sollte man auf sie besonders achten und sie regelmäßig reinigen.
Zahnstein und die damit verbundenen Probleme befallen besonders Kleinhunderassen gerne und sollte mit einer frühzeitigen Gewöhnung an das Putzen der Zähne mit einer Zahnbürste schon im Welpenalter bekämpft werden.
Patella-Luxation (PL), eine erblich bedingte Erkrankung der Hinterhandgelenke wurde einige Jahre vermehrt bei Papillons wahrgenommen. Durch Zuchtselektion und strenge Bestimmungen konnte diese jedoch eingedämmt werden und kommt heute nur noch selten beim Zwergspaniel vor. Allerdings kann auch durch Unfall eine derartige Erkrankung ausgelöst werden, zum Beispiel durch schweren Sturz. (Weiteres von der PL unter Krankheiten)
Die Lebenserwartung von Kleinhunden ist im Vergleich zu größeren Rassen wesentlich höher. Der Papillon gehört sogar zu den langlebigsten Rassen überhaupt. Sie beträgt durchschnittlich 14 Jahre, wobei auch 15 oder 16 Jahre alte Papillons keine Seltenheit sind. Noch ältere Exemplare kommen zwar vor, sind aber nicht die Regel. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und eine harmonische Umgebung verlängern sie dabei oftmals.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü